Selig sind, die hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit

28. April 2012
Dauer: 32 Min

Wer von uns kennt nicht das Gefühl von Hunger und Durst? Ein sehr unangenehmes Gefühl. Sogar ein lebensnotwendiges Bedürfnis. Ganz anders sieht es aus, wenn es um die Gerechtigkeit geht. Wie leicht überschreiten wir die Grenzen und werden ungerecht zum anderen. Jesus ruft uns dazu auf, das unser Verlangen zur Gerechtigkeit auch ein Lebensnotwendiges Bedürfnis werden soll.