Jesus dient durch Berührungen und seiner Freizeit

04. Mai 2013
Dauer: 32 Min

Eine Gruppe von Menschen brachten ihre Kinder zu Jesus. Jesus Christus sollte ihre Kinder segnen. Dieser Wunsch stieß auf wenig Gegenliebe bei den Jüngern Jesu. Doch Jesus wurde darüber sehr unwillig und ließ die Kinder zu sich bringen. Mit der Begründung: Den Kindern gehört das Reich Gottes, setzte Jesus die Kinder als Beispiel für echte Jüngerschaft. Er segnete die Kinder indem er sich bewusst Zeit für sie nahm. Durch Jesus seinen liebevollen Umgang empfingen die Kinder einen göttlichen Segen für ihr Leben.