Alles um des Evangeliums willen

0:00
0:00
20. September 2015
Dauer: 43 Min

Text: 1. Kor 9,23: Alles aber tue ich um des Evangeliums willen, um an ihm teilzuhaben.

Apostel Paulus wollte aus Liebe zu Gott, die Menschen mit dem Evangelium in Berührung bringen.
Auf diesem Weg achtete er peinlichst darauf, dass er jede Barriere zur Seite räumte, die störend war.
Nichts durfte dem Evangelium im Weg stehen. Nichts durfte der frohmachenden, göttlichen Nachricht in den Weg kommen oder gar den Weg versperren. Deshalb lebte er selbst nach folgendem Motto:

1Kor 9,19-20; 19 Denn wiewohl ich frei bin von jedermann, habe ich doch mich selbst jedermann zum Knechte gemacht, auf dass ich ihrer viele gewinne. 20 Den Juden bin ich geworden wie ein Jude, auf daß ich die Juden gewinne. Denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich geworden wie unter dem Gesetz, auf dass ich die, so unter dem Gesetz sind, gewinne.

Menschen für Gott gewinnen und das nicht aus Zwang sondern aus Liebe zu Gott. Das war die tatsächliche Motivation des Apostel Paulus.